Sommerlehrgang Internationale Verrechnungspreise

Webcode: 0318

REFERENTEN

DR. AXEL NIENTIMP
Steuerberater, Partner, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf, Lehrbeauftragter der Universität Duisburg-Essen
ROLF SCHREIBER
Dipl.-Finanzwirt, Sachgebietsleiter in der Groß- und Konzernbetriebsprüfung Düsseldorf
ANDREAS TüRKSCH
Leiter Transfer Pricing Automotive, Volkswagen AG, Wolfsburg

TEILNEHMER

Mitarbeiter der Abteilungen Steuern, Controlling, Finanz- und Rechnungswesen, Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater sowie deren Mitarbeiter

ZIEL

Sie sind neu oder noch unerfahren auf dem immer bedeutender werdenden Gebiet der Verrechnungspreise? In unserem Drei-Tages-Seminar erhalten Sie am 1. Tag das Basiswissen (u.a. Rechtsgrundlagen, Erstellung einer Verrechnungspreisdokumentation, Verrechnungspreismethoden). Am 2. Tag wird das Basiswissen vertieft und ein Einblick in typische Aufgriffe der Betriebsprüfung sowie komplexe Verrechnungspreisgebiete geboten (Intangibles, Funktionsverlagerung, Finanzierung). Am 3. Tag stehen Praxisberichte aus Unternehmens-, Beratungs- und Verwaltungssicht im Vordergrund. Zudem wird den Teilnehmern an diesem Tag ausreichend Gelegenheit geboten, ihre spezifischen Fragen und Probleme mit den Referenten zu diskutieren.

INHALT

1. Tag (Dr. Axel Nientimp und Rolf Schreiber)

  • Rechtsgrundlagen, (UnStRefG 2008, AmtshilfeRLUmsG 2013, Anti BEPS Umsetzungsgesetz 2016)

- Gesetze, Verordnungen und BMF-Schreiben

  • Verrechnungspreismethoden

- Standardmethoden und gewinnorientierte Methoden
- Tatsächlicher und hypothetischer Fremdvergleich

  • Dokumentation von Verrechnungspreisen

- § 90 Abs. 3 AO und GAufzV
- Musterdokumentation

  • Typische Probleme bei Betriebsprüfungen

- Dauerverlustsituationen bzw. hohe Gewinne im Ausland
- Mangelhafte Mitwirkung bzw. Dokumentation

  • Lösung von Besteuerungskonflikten

- Gerichtsverfahren vs. Schiedsverfahren

 

2. Tag (Dr. Axel Nientimp und Rolf Schreiber)

  • Aktuelle Rechtsprechung zu Verrechnungspreisen (FG, BFH, EuGH)
  • Aktuelle Entwicklungen bei der OECD und EU (BEPS Aktionsplan, ATAP, neue EUAHiRL etc.)
  • Neue deutsche Vorschriften (BEPSUmsG, §§ 4i – 4 k EStG, StUmgBG, AStG, neue GAufzV)
  • Neue BMF Schreiben (Dachmarke, Verständigungsverfahren)
  • Kostenumlagen – Vertrieb – Lizenzen
  • Finanztransaktionen

- Bestimmung angemessener Zinsen (u.a. cash pool)

  • Funktionsverlagerung

- Einzelbewertung vs. ertragswertorientierte Gesamtbewertung

  • Typische Probleme bei Betriebsprüfungen

- Nettomargen und Jahresendanpassungen
- Intangibles und Standortvorteile

 

3. Tag (Dr. Axel Nientimp, Rolf Schreiber und Andreas Türksch)

  • Praxisbericht aus Unternehmenssicht

- Beispielsfälle Produktion und Vertrieb
- Funktionsverlagerungen und Lizenzierung
- Dienstleistungen im Konzern
- Schnittstellen zu anderen Steuerarten (USt u. Zoll)

  • Praxisbericht aus Beratungssicht

- Vorbereitung auf eine Betriebsprüfung

  • Praxisbericht aus Verwaltungssicht

- Koordinierte Betriebsprüfungen mit dem Ausland
- Aktuelle Projekte (Fremdvergleichsverordnung)

  • Offene Fragen und Diskussionsrunde

TEILNEHMERSTIMMEN

  • Die Grundsätze der Verrechnungspreisproblematik konnten vermittelt werden und ich habe zahlreiche Hinweise auf Fehlerrisiken in der Praxis erhalten.
  • Praxisnah, hervorragende Referenten!
  • Die Ballung und Reflexion der Themen an drei aufeinanderfolgenden Tagen ist sehr gut geeignet, um die Problematik zu durchdringen.
  • Sehr gute Vorträge, hohe Praxisnähe, alle wesentlichen Themen abgedeckt, aktuelle Rechtslage erläutert
  • Das Seminar vermittelte mir einen vollumfänglichen Überblick.
  • Guter Gesamtüberblick, lebhafte Vorträge.
PROGRAMM
TERMIN / ORT
02.07. - 04.07.2019 | München
Novotel München City
1. Tag: 10:00 - 18:00 Uhr,
2. und 3. Tag: 09:00 - 17:00 Uhr
19,5 Zeitstunden nach § 15 FAO / § 9 FBO
PREIS
1.299,- € zzgl. MwSt.
Junganwaltsrabatt bei Buchung auswählbar.
jetzt buchen
FREIZEITGESTALTUNG IN MüNCHEN
PROFIL
Vorkenntnisse
Neueste Rechtsprechung
Gestaltungstipps
Interaktion