Sommerlehrgang Steuerliche Organschaften

Webcode: 0656

REFERENTEN

PROF. DR. CARSTEN POHL, LL.M.
Dozent, Fachhochschule für Finanzen Nordkirchen, ehem. Referent für Außensteuerrecht im Finanzministerium NRW und Sachgebietsleiter in einem Finanzamt
für Groß- und Konzernbetriebsprüfung
ROBERT HAMMERL, LL.M.
Dipl.-Finanzwirt (FH), Steuerberater, Partner, TLI VAT Services PartG mbB, München

TEILNEHMER

Fach- und Führungskräfte aus Steuerabteilungen in (auch mittelständischen)

ZIEL

Aufgrund der Verlustnutzungsvorteile ist die Organschaft nicht nur für große Konzerne, sondern auch für mittelständische Unternehmen ein probates Mittel zur steuerlichen Optimierung. Doch aufgrund der komplexen Vorschriften, die sich nicht nur in der Körperschaft- und Gewerbesteuer, sondern auch in der Umsatzsteuer verzweigen, kommt es in Betriebsprüfungen oft zu Streitigkeiten. Müssen Sie im Unternehmen mit Organschaftstrukturen steuerlich umgehen? Beraten Sie Mandanten zu entsprechenden Fragestellungen? Auf unserem Seminar erfahren Sie, wie Sie die Vorteile des Rechtsinstituts nutzen
und die im Zusammenhang stehenden Risiken minimieren können. Unsere Referenten vermitteln Ihnen in kompakter Form anhand von Praxisfällen das nötige Know-how, um zukünftig nicht nur in der Körperschaft- und Gewerbesteuer, sondern auch in der Umsatzsteuer rechtssicher agieren zu können. An den beiden Lehrgangstagen bleibt ausreichend Zeit, um Ihre Fragen zu beantworten.

INHALT

Organschaft: Körperschaftsteuer

Gestaltung von Ausgleichszahlungen – Neuerungen durch das „JStG 2018“

 

Vor- und Nachteile der Organschaft

  • Grundlagen und typische Probleme der Organschaft
  • Alternativen zur Organschaft

Dauerbrenner: Gewinnabführungsvertrag

  • Tatsächliche Durchführung des GAV
  • Heilung verunglückter Organschaften
  • Beendigung des GAV aus wichtigem Grund
  • Der GAV mit einer GmbH

Wegfall von Verlustvorträgen bei Anteilsveräußerungen im Organkreis nach § 8c KStG und § 8d KStG / Aktuelles BMF-Schreiben

Brennpunkt” Mehr- und Minderabführungen

  • Vorliegen und Behandlung einer Mehr- und Minderabführung
  • Problemfelder und Sonderfragen

Umstrukturierungen und Organschaft

Organschaft in der Krise (insbes. der neue § 15 Nr. 1a KStG)

Verfahrensrecht bei Organschaften

Organschaft über die Grenze

Sonstige häufige Streitpunkte im Rahmen von Betriebsprüfungen

Organschaft: Gewerbesteuer

Hinzurechnungen und Kürzungen

  • Schachtelprivilegierung im gewerbesteuerlichen Organkreis (§ 7a GewStG)

Organschaft im Kontext der Teilwertabschreibung, Verlustnutzung und Zerlegung

 

Organschaft: Umsatzsteuer

Voraussetzungen der umsatzsteuerlichen Organschaft

Europarechtliche Entwicklungen – BMF v. 26.5.2017

Eingliederung von Personengesellschaften

Sonderfälle

Mittelbare Beteiligungen

Eingriffsleistungen im Organkreis

Zuordnung von Beteiligungen zum Unternehmensvermögen

Aktuelle Rechtsprechung

TEILNEHMERSTIMMEN

 

 

PROGRAMM
TERMIN / ORT
24.07. - 25.07.2019 | München
Novotel München City Arnulfpark
jeweils 09:00 – 17:00 Uhr
13 Zeitstunden nach § 15 FAO
PREIS
989,- € zzgl. MwSt.
Junganwaltsrabatt bei Buchung auswählbar.
jetzt buchen
BECK-BONUS
Jeder Teilnehmer erhält das Buch „Beck’sche Textausgaben: Aktuelle Steuertexte!“
FREIZEITGESTALTUNG IN MüNCHEN
PROFIL
Vorkenntnisse
Neueste Rechtsprechung
Gestaltungstipps
Interaktion