Sommerlehrgang Vertriebsrecht

Vertriebsverträge rechtssicher gestalten
Webcode: 0664

REFERENTEN

DR. SIMON WAGNER
Rechtsanwalt, Counsel, Gleiss Lutz, Stuttgart
DR. SUSANNE WAGNER
Legal Counsel, HP Deutschland GmbH, Böblingen

TEILNEHMER

Unternehmensjuristen, Rechtsanwälte, Vorstände, Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte aus dem Vertrieb

ZIEL

Ein national wie international rechtssicherer Vertrieb ist grundlegend für den Unternehmenserfolg. Im Vertriebsalltag lauern hier auf Grund der Vielzahl relevanter Vorschriften des Handels-, AGB-, Vertrags-, Haftungs-, IPR- und Kartellrechts zahllose Fallstricke, die den ordnungsgemäßen Vertrieb beeinträchtigen und Haftungsrisiken für das Unternehmen begründen können (z.B. Vertragsverletzungen oder Kartellgeldbußen). Das Seminar führt systematisch in die im Unternehmensalltag immer wieder auftretenden Fragestellungen ein und gibt Tipps zur rechtssicheren Gestaltung der Vertriebsverträge.

INHALT

Vorbemerkungen

– Vertriebspolitische Grundsatzentscheidungen; Vor- und Nachteile verschiedener

Distributionsmodelle

– Exklusivitätsrechte, Territorialbeschränkungen, Markenzwang, Wettbewerbsverbote

und Mindestbezugsmengen

– Gestaltung selektiver Vertriebssysteme, insbesondere unter Berücksichtigung

des Internetvertriebs

– Standardisierung von Vertriebsverträgen; AGB-Recht

Handelsvertretervertrag

– Charakteristika und Abgrenzungsprobleme

– Arten von Handelsvertretern

– Besonderheiten bei Handelsvertretern im Nebenberuf und arbeitnehmerähnlichen

Handelsvertretern

– Anwendbares Recht und Übergangsregelungen

– Zustandekommen des Vertrags und Formvorschriften

– Abschluss- und Vermittlungsvollmacht

– Vertragstypische Pflichten von Handelsvertreter und Prinzipal

– Typische Probleme der Vergütung, insbesondere Ausgleichsanspruch und Stornohaftung,

Zwangsvollstreckung und Insolvenz, Buchauszug, Auskunfts- und Zurückbehaltungsrechte,

steuerrechtliche Behandlung

– Ordentliche und außerordentliche Kündigung

–Wettbewerbsbeschränkungen

Internationale Aspekte

Vertragshändlervertrag

– Abschluss und Form

– Vertragstypische Pflichten

– Typische Fehler bei der Vertragsgestaltung

–Wettbewerbsbeschränkungen

– Kundendienst und Gewährleistung, Konsignationslager und Ersatzteile

– Ordentliche und außerordentliche Kündigung, sonstige Beendigungsgründe,

nachvertragliche

Pflichten

– Produkthaftung

– Ausgleichsanspruch

Internationale Aspekte

Franchising

– Arten und Struktur eines Franchisesystems

– Abschluss eines Franchisevertrags und vorvertragliche Aufklärung

– Vertragstypische Pflichten

– Kartellrechtliche Maßgaben

– Ordentliche und außerordentliche Kündigung

– Folgen der Beendigung

Im Überblick: Handelsmakler

Im Überblick: Kommissionsagent

TEILNEHMERSTIMMEN

 

PROGRAMM
TERMIN / ORT
04.07. - 05.07.2019 | München
Courtyard by Marriott München City Ost
1. Tag: 10:00 – 18:00 Uhr
2. Tag: 09:00 – 17:00 Uhr
13 Zeitstunden nach § 15 FAO
PREIS
1.199,- € zzgl. MwSt.
Junganwaltsrabatt bei Buchung auswählbar.
jetzt buchen
FREIZEITGESTALTUNG IN MüNCHEN
PROFIL
Vorkenntnisse
Neueste Rechtsprechung
Gestaltungstipps
Interaktion